1. Runde DFB-Pokal Eintracht Braunschweig – Würzburger Kickers

Letzten Samstag fand die erste Runde des DFB-Pokals statt. Unsere Eintracht spielte, wie schon zwei Wochen zuvor, gegen die Würzburger Kickers, dieses mal aber in der Flyeralarm-Arena in Würzburg.

Bereits am frühen Morgen wurde ein 9er Bus mit Eintracht-Fans an einer Raststätte raus gezogen und durchsucht. Grund dafür soll gewesen sein, dass die Betroffenen Aufkleber verklebt haben. Erst nach einer dreiviertel Stunde und Drohungen der Polizei, die Fans bis nach dem Spiel festzuhalten, konnten diese die Reise fortsetzen. Bitte bewahrt in solchen Situationen Ruhe, bleibt freundlich und informiert so schnell es geht die Blau-Gelbe-Hilfe. Wir geben euch Tipps, wie ihr euch verhalten solltet, welche Rechte und Pflichten ihr habt und werden zur Not einen Anwalt einschalten.

In Würzburg angekommen trafen sich die Eintracht-Fans vor dem Spiel in einem Biergarten und konnten sich dort auf das Spiel einstimmen. Auch hier gibt es wie in Hamburg einen Daumen nach oben dafür! Entspannt und stressfrei macht der Spieltag doch allen noch mehr Spaß. Der Marsch zum Stadion verlief deutlich friedlicher als auf St.Pauli, was auch daran lag, dass die Fans nicht eng begleitet wurden, sondern den nötigen Freiraum bekamen.

Im Stadion angekommen wurden Turnbeutel sowie jegliche Taschen zunächst sinnloserweise verboten. Durch das Einwirken der Blau-Gelben-Hilfe und des Fanbeauftragten von Eintracht Braunschweig konnten diese am Ende doch mit ins Stadion genommen werden.

Insgesamt war diese Fahrt wieder eine lustige und entspannte Fahrt ohne weitere Vorkommnisse. Weiter so!

Eure Blau-Gelbe-Hilfe